• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Mitteilungen 2020

Gemeinschaftsübung Rettung aus LKW

Am 7.09.2022 konnten sieben Kameraden unserer Wehr an einer Gemeinschaftsübung zur LKW Rettung auf dem Gelände der Feuerwehr Reichertshofen teilnehmen. Mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren aus Reichertshofen und Karlskron haben wir eine technische Rettung an einer nagelneuen LKW Kabine beüben können. Dabei konnten wir die besonderen Herausforderungen bei einem LKW hautnah erleben und lernen, wir man diese Herausforderungen meistert. Die Übung wurde durch den Ausbilder Albert Kreutmayr von der BF Augsburg geleitet und wir konnten dabei viele hilfreiche Erfahrungen sammeln und hoffen, dass wir sie in der Praxis so wenig wie möglich, aber wenn, dann schnell und zielführend anwenden können.

Vielen Dank an die Feuerwehr Reichertshofen für die Übungsvorbereitung, die Möglichkeit an der Übung mitzuwirken und an den Ausbilder Albert Kreutmayr für die vielen hilfreichen Informationen und Methoden bei der LKW Rettung.

Weitere Impressionen sind auf dem folgenden Link zu finden.

Pressebericht Pfaffenhofen Today

Foto: Alfred Raths

Güllefässer vorsorglich mit Wasser füllen

Wegen der akuten Wald- und Vegetationsbrandgefahr und der immer wieder vorkommenden Brände, stellen mit Wasser gefüllte Güllefässer eine wichtige Löschwasserquelle für die Feuerwehren dar, insbesondere an Orten, an denen kein Hydrant zur Verfügung steht.

Vom Landratsamt kommt daher die Bitte an Landwirte, nicht benötigte Güllefässer mit Wasser zu befüllen, um diese im Notfall zum Löschen verwenden zu können.

Wir geben hierzu gerne Hilfestellung auf Anfrage.

Weitere Infos sind hier zu finden: Bitte an Landwirte: Güllefässer vorsorglich mit Wasser füllen

Trinkwasserverunreinigung im Versorgungsgebiet der Waaler Gruppe

Unser Mehrzweckfahrzeug ist aus diesem Grund zur Zeit mit unserer Mobela Lautsprecheranlage unterwegs in allen Ortsteilen der Gemeinde Reichertshofen, die an die Wasserversorgung Waaler Gruppe angeschlossen sind, um Durchsagen zur Warnung an die Bevölkerung und Betriebe zu richten.

Ursprüngliche Meldung der Waaler Gruppe

Bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung sind im Hochbehälter und im Wasserleitungsnetz der Waaler Gruppe (Gemeinde Rohrbach und Teile des Marktes Reichertshofen, SIEHE UNTEN) coliforme Keime festgestellt worden.
Das Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm hat daraufhin ein Abkochgebot des Trinkwassers für das gesamte Versorgungsgebiet der Waaler Gruppe erlassen. Das Trinkwasser sollte vorsorglich einmalig sprudelnd aufgekocht und dann langsam über mindestens 10 Minuten abgekühlt werden, sofern es zum Trinken, Kochen, zur Zubereitung von Speisen und Getränken, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden verwendet wird. Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Bitte geben Sie die Informationen auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter und achten Sie bitte auf die Information in Rundfunk, Presse und auf der Homepage des Landkreises Pfaffenhofen.
Derzeit laufen umfangreiche Maßnahmen zur Wiederherstellung bester Trinkwasserqualität im Leitungsnetz. Sobald das Abkochgebot aufgehoben wurde, werden wir Sie umgehend informieren.

Betroffen ist das gesamte Versorgungsgebiet der Waaler Gruppe; das heißt Rohrbach und Teile des Marktes Reichertshofen (im Konkreten: Agelsberg, Au am Aign, Dörfl, Hög, Langenbruck, Ronnweg, Winden am Aign, Stöffel und St. Kastl).

Anweisungen:
Informieren Sie Ihre Nachbarn.
Wir informieren Sie, wenn die Gefahr vorüber ist.
Kochen Sie das Wasser ab, bevor Sie es zum Trinken oder in der Küche verwenden.
Trinken Sie kein Leitungswasser.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Rohrbach: www.rohrbach-ilm.de/

 

Erfolgreiches Jugendwochenende in Langenbruck

Vergangenes Wochenende fand zusammen mit der Jugendfeuerwehr Hög und der BRK Bereitschaftsjugend ein Übungswochenende statt. Mehrere Einsätze innerhalb von 24 Stunden hatten die Jugendlichen dabei zu bewältigen. Unter anderem hielten die Jungs und Mädels in Fahrzeugen eingeklemmte Personen, Feuer im Theater, eine verschüttete Person und eine Türöffnung auf Trapp. Die Jugendgruppen wurden von Samstag auf Sonntag im Feuerwehrhaus in Langenbruck einquartiert und rückten von dort immer wieder im Gemeindegebiet Reichertshofen zu verschiedenen Einsätzen aus. Hierbei wurde neben dem Einsatz der verschiedenen Gerätschaften der Feuerwehrfahrzeuge ein besonderes Augenmerk auf die Zusammenarbeit mit dem roten Kreuz gelegt. Am Nachmittag bekamen die Jugendlichen Besuch von der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Reichertshofen und konnten so Langenbruck einmal in luftiger Höhe betrachten. Weiter konnten die Jugendlichen verschiedene Feuerlöscher und Löschmethoden während einer öffentlichen Übung vor den Augen vieler Besucher auf Ihre Tauglichkeit bei verschiedenen Bränden testen. Am frühen Morgen wurden die Jugendlichen durch einen Einsatz geweckt, ehe diese vom Feuerwehrauto nach Hause gefahren wurden. Die Jungs und Mädels aber auch die Betreuer hatten an diesem Wochenende einen Riesenspaß. Vielen Dank an der Stelle nochmal an alle, die zum Jugendfeuerwehrwochenende beigetragen haben.

Bist auch du interessiert an der Jugendfeuerwehr? Dann besuch doch gerne die nächste Jugendübung am 12.05.2022 um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Langenbruck. Unserer Jugendfeuerwehr können Jungs und Mädels ab 12 Jahren beitreten.

Weitere Impressionen findet ihr auf unserem Instagramm Kanal: JF Wochenende

 

Jugendfeuerwehr Wochenende 2022

Am Samstag 23.04.2022 findet am Feuerwehr Gerätehaus Langenbruck zusammen mit der Feuerwehr Hög und der BRK Bereitschaftsjugend Reichertshofen ein Jugendfeuerwehr Wochenende statt.
Interessierte sind dazu gerne eingeladen zum Gerätehaus zu kommen, um sich über die Jugendfeuerwehr zu informieren.
Unserer Jugendfeuerwehr können Jungs und Mädels ab 12 Jahren beitreten. Zuschauen darf man selbstverständlich ohne Altersbeschränkung.

  • 1
  • 2

Kontakt / Anschrift

  • Freiwillige Feuerwehr Langenbruck
  • Pörnbacher Straße 39
  • 85084 Langenbruck
  •  Telefon: 08453 / 33 53 00
  •  Fax: 08453 / 84 93
  •  Email: kontakt-ffla[at]ff-langenbruck.de