• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Mitteilungen 2019

Abschluss der Truppführer-Ausbildung

Am Freitag, den 10.05.2019 fand die Abschlussprüfung der diesjährigen Truppführer-Ausbildung nach neuen MTA-Konzept in Reichertshofen statt. Neben einem kurzen Theorieteil mussten die Teilnehmer in praktischen Einsatzsituationen ihr Können als Truppführer unter Beweis stellen. Die Kameraden der Feuerwehren Reichertshofen, Langenbruck, Winden am Aign und Wolnzach bestanden die Prüfung mit Erfolg und haben somit die Modulare Truppmannausbildung (MTA) abgeschlossen.  

Vorbereitet wurden die Teilnehmer durch Ausbilder aus Reichertshofen, Langenbruck und Winden am Aign im Rahmen einer vierwöchigen Vorbereitungszeit, wodurch die Kenntnisse und Fertigkeiten der Grundausbildung vertieft und erweitert wurden. Im Vergleich zum Lehrgang „MTA-Teil-1 bzw. Truppmann" wurde dabei ein erhöhtes Augenmerk auf die Übernahme von Führungsaufgaben im Trupp gelegt. Der Lehrgang ist unter anderem auch Grundlage für die Teilnahme an weiteren Lehrgängen, wie z.B. die Ausbildung zum Gruppenführer.

Auftritt der Eschelbacher Schäffler

Langenbruck (PK) Die Langenbrucker Feuerwehr hat eine bayerische Tradition zurück ins Dorf gebracht. Der Auftritt der Eschelbacher Schäffler am Freitag den 1. März vor dem Gerätehaus zog etliche Besucher aus der ganzen Marktgemeinde an. Sie ließen die Feuerwehr und die Bevölkerung hochleben und zu den Klängen von "aber heit is koid" der Marktkapelle Wolnzach ließ sich sogar die Sonne blicken. Nicht zuletzt zauberten die Schäfflerkasperl mit ihren Streichen Jung und Alt ein Lächeln ins Gesicht und sorgten für so manchen Lacher. Das Interesse an derartigen Veranstaltungen in Langenbruck scheint geweckt.

  • IMG_0978
  • IMG_0988
  • IMG_1006
  • IMG_1009
  • IMG_1010
  • IMG_1015
  • IMG_1016
  • IMG_1023
  • IMG_1030
 

Unterstützung Hilfeleistungskontingent für Landkreis Miesbach

Drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Langenbruck unterstützten den Einsatz des Zug 3 des Hilfeleistungskontingentes Landkreises Pfaffenhofen im Landkreis Miesbach. 

Der Zug 3 des Hilfeleistungskontingentes setzte sich aus Einsatzkräften der Feuerwehren aus dem Markt Reichertshofen (GW-L1), Ebenhausen (GW-L2), Pörnbach (MZF), Hohenwart (LF16/12) und Manching (LF8) zusammen. 

11.01.2019 16:30 bis 12.01.2019 19:30

Der erste Einsatz im Katastrophengebiet fand in Miesbach und Rottach-Egern statt. Der Einsatzauftrag war dort das Räumen der Dächer zweier Seniorenheime, aufgrund der schweren Schneelast. Unterstützt wurde der Einsatz von einem Kameraden der FF Langenbruck. 

  • 747-PHOTO-2019-01-12-11-33-45
  • 747-PHOTO-2019-01-12-11-43-11
  • 747-PHOTO-2019-01-12-14-44-22
  • 747-PHOTO-2019-01-12-14-44-34
  • 747-PHOTO-2019-01-12-17-12-07
 

17.01.2019 04:45 bis 21:45

Der dritte Einsatz des Hilfeleistungskontingent Landkreises Pfaffenhofen fand in Bayrischzell statt. Dieser wurde von zwei Kameraden unserer Feuerwehr unterstützt. Ebenfalls mussten hier einige Dächer von der Schneelast befreit werden. 

  • 751-PHOTO-2019-01-17-16-19-52 2
  • 751-PHOTO-2019-01-17-16-19-52 3
  • 751-PHOTO-2019-01-17-16-19-52 6
  • 751-PHOTO-2019-01-17-16-19-52
  • 751-PHOTO-2019-01-18-17-56-40
  • 751-PHOTO-2019-01-18-17-56-54
 


Kontakt / Anschrift

  • Freiwillige Feuerwehr Langenbruck
  • Pörnbacher Straße 39
  • 85084 Langenbruck
  •  Telefon: 08453 / 33 53 00
  •  Fax: 08453 / 84 93
  •  Email: kontakt-ffla[at]ff-langenbruck.de