• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Atemschutz

 

Der Atemschutzgerätewart ist dafür verantwortlich, dass die verwendeten Atemschutz-Gerätschaften nach Einsätzen oder Übungen wieder einsatzbereit gemacht werden. Die Wartung und Überprüfung der Pressluftatmer und Masken unserer Feuerwehr wird dabei von der Atemschutzpflegestelle der Feuerwehr Reichertshofen durchgeführt.

Eine weitere Aufgabe ist die Aus- und Weiterbildung unserer Atemschutzgeräteträger durch die Planung und Durchführung von Atemschutzübungen.
Weiterhin müssen Einsätze unter Pressluftatmer mithilfe der Atemschutzüberwachungseinheit "Pölz Check Box" ausgewertet und archiviert werden.
Der Atemschutzbeauftragte ist für die Terminüberwachung der G26.3-Untersuchungen und jährlichen Belastungsübungen zuständig. Die G26.3-Untersuchung ist die gesundheitliche Tauglichkeitsuntersuchung eines Atemschutzgeräteträgers.

Emailadresse des Bereich Atemschutz: atemschutz[at]ff-langenbruck.de

 

  • Leiter des Atemschutz / Atemschutz-Gerätewart
  • Christian Weilemann

Kontakt / Anschrift

  • Freiwillige Feuerwehr Langenbruck
  • Pörnbacher Straße 39
  • 85084 Langenbruck
  •  Telefon: 08453 / 33 53 00
  •  Fax: 08453 / 84 93
  •  Email: kontakt-ffla[at]ff-langenbruck.de